Manuela Kinzel Verlag



Impressum
AGB's

claudia pohel

Die Seite befindet sich nach der Überarbeitung noch in der Testphase

Claudia Pohel mit Gitarre

Über Claudia Pohel

„Jedem Tierle sei Pläs(s)ierle“
nicht nur tierische Begegnungen
das neue Soloprogramm von Claudia Pohel

Claudia Pohel mit Gitarre

Die in Überlingen am Bodensee lebende Künstlerin aus Wiesensteig, (Kreis Göppingen) hat sich ihren Namen gemacht. Über zwanzig Jahre ist sie nun im Ländle und im angrenzenden Ausland, der Schweiz, musikalisch unterwegs. Sie ist viels(e)aitig. In ihrer Rolle als heitere Entertainerin ist sie zu Hause. Genauso genießt sie es, ihre aktuellen Texte und Kompositionen aus eigener Feder fließen zu lassen. Als erfolgreiche Musikerin auf der Bühne, die auf Harfe und Gitarre begleitet, begeistert sie ihre Fans.

Für ihre 1. Solo-CD Verwandlung mit lyrischen Liedern verlieh ihr der Bayrische Rundfunk im Jahr 1993 den Nachwuchspreis für junge Liedpoeten.
Die neuen heiteren Mundartlieder der 5. Solo-CD Jedem Tierle sei Pläs(s)ierle passen nahtlos zum vorangegangenen Programm der 3. Solo-CD von Menscha, Schwoba ond andere Tierla ..., wo man schon mit dr schöna Lau ihrm Bruder im Blautopf mittauchen durfte, taucht man heute in den Bodensee.
Leben und leben lassen ist das Resumé dieser neuen Erzählungen, und passend dazu natürlich die ureigenen Lebensgeschichten des baden-württembergischen Gemütes.
Dort, wo die Rente bsoffa em Park romhangt, Hartz IV eigene Mode macht, paddelt ein Schwan mit Größenwahn auf dem See und wird bissig, bis man ihn am langen Rheinarm verhungern lässt. Aber immerhin er hat ja noch Keksla en dr Schweiz ... Derweil zieht das letzte Bodensee-Felchen den Stöpsel vom See, bevor es erwischt wird.
All das ist eben der ganz normale Alltag in den Gehirnwindungen einer vielseitigen Künstlerin, die selbst großen Spaß mit ihren Songs und natürlich ihrem Publikum hat.

Die neusten Chansons, diesmal mit Flötenbegleitung von Sabine Bartel, sind Begegnungen, so auch der Titel der in den nächsten Monaten erscheinenden 4. Solo-CD. Rückblicke und Ausblicke, vor allem aber Lichtblicke. ‚Ein Programm mit tiefsinniger Gegenwartslyrik und ausgelassener Heiterkeit’, verspricht Claudia Pohel. Herrlich erfrischende Heiterkeit von der Alb bis zum Bodensee, gepaart mit stilvoller Poesie aus feiner Feder.